About You
  Startseite
  Über...
  Steckbrief Head
  Das Ist Head Als Er Noch Bei KoRn War
  Brian's Trennung Von KoRn
  Brian's Musik
  Head To 50 Cent
  Message From Head
  Brian's Testimony
  Head's Planes
  Brian"Head"Welch Neues Leben
  Washed By Blood Brian's Film
  It's Time To See Religion Die
  Meine Gitarren
  Meine Schule rsshs
  Funny Videos
  Nachdenkliches
  Gästebuch

   Head To Christ
   Brian"Head"Welch
   Fortitudemusic
   Fortitudeentertainment
   Meine Freunde
   Bilder Für Mich
   Titus

http://myblog.de/dustin.korn

Gratis bloggen bei
myblog.de





Head To You

Als ich 10 Jahre alt war, saß ich oft in meinem Zimmer, hörte Ozzy und träumte davon ein Rockstar zu sein. Als ich 24 war, begann genau dieser Traum wahr zu werden.
So wie der Erfolg ‚eingegossen’ wurde, wurde etwas in mir ‚ausgegossen’.
Der Traum der wahr wurde, hat mich nicht befriedigt.
Es schien als wenn je mehr Platten ich verkauft habe, desto unzufriedener wurde ich.
Ich habe meine Unzufriedenheit sehr gut versteckt. Die einzige Zeit wo ich Spaß hatte war, wenn ich betrunken oder high war, aber wie wir alle wissen kann die Party nicht für immer anhalten.
Ich habe meine Depressionen für so viele Jahre bedeckt, das ich schließlich nichts mehr fand mit dem ich mich betäuben und ablenken konnte. Jeder der mich wirklich kannte, konnte sehen wie bedrückt ich war.
Vor einem Jahr hatte ich 2 Möglichkeiten zur Auswahl. Ich musste mich zwischen Leben und Tod entscheiden. Ich wollte nicht in eine Gemeinde. Ich hasste „Kirchgänger“ aber ich dachte, wenn es wirklich einen Gott gibt, dann muss er im Gemeindehaus/Kirche sein, also ging ich und suchte ihn.
Als ich das erste Mal in eine Gemeinde ging, war ich seit 3 Tagen wach, aber es war mir egal, denn ich war verzweifelt. Ich kam mir vor, als hätte ich den Verstand verloren, aber als ich die Leute in der Gemeinde sah, wie sie mit geschlossenen Augen und erhobenen Händen da standen, dachte ich „diese Leute hier sind die Verrückten“.
Aber dann habe ich mich gefragt ... gibt es Gott wirklich ?
Ich fand es total abgefahren, wie sich die Leute wie Deppen benehmen und es ihnen aber egal war, was andere darüber denken. Das war so völlig anders für mich, weil ich mir mein ganzen Leben Gedanken gemacht habe wie ich ankomme und um jeden Preis versucht habe die Menge zu beeindrucken.
Da waren so viele Leute die Gott angebetet haben das ich gemerkt habe die müssen erfahren haben das Gott lebt. Warum sonst sollten sie sonst da sein?
Dann kam der Pastor und predigte als wenn Gott lebt und im Alltag involviert ist. Er sagte das Gott im Leben von jedermanns Leben involviert sein möchte. Ich sagte zu mir selbst: „Wie kann das sein ? Er sagte es gibt nur einen Gott und Millionen Menschen auf der Erde. Wie kann dieser eine Gott die Zeit haben sich um alle Menschen zu kümmern? Entweder sind diese Leute völlig irrsinnig oder ich war mein ganzes Leben blind für das was wirklich Sache ist.“
Wie auch immer, ich hab mich an diesem Tag entschieden Jesus Christus als meinen Herrn und Erlöser anzunehmen und ging nach Hause um zu lernen ob Gott Realität ist.
Als ich zu Hause war, bin ich auf’s Klo, wurde High und habe angefangen zu Gott zu reden. Ich habe ihn gebeten das er mich verändert das ich nie wieder den Wunsch hab betrunken oder high sein zu wollen. Es war als wenn mein Körper ständig high sein wollte, aber im inneren befriedigte es mich nicht mehr. Innerhalb eines Monats hatte ich keinen Drang mehr eine Pille zu nehmen, Bier zu trinken, eine Linie zu ziehe etc.
I war noch einige male high in Laufe dieses Monats, und sagte Gott, dass es besser wurde aber ich „Extra Power“ brauche um endgültig aufzuhören.
Ich bekam schließlich diese Kraft und ein Lebensabschnitt von Leere, Sucht und Bedrückung war in 30 Tagen zu Ende. Gott hatte mir gezeigt, dass er real und erlebbar ist.
Er hat sich mir nicht zuerkennen gegeben bis ich diesen Schritt auf ihn zu gemacht habe. Ich habe ihn nicht gesehen, bis ich zu ihm geschrieen habe. Es ist jetzt etwa ein Jahr vergangen, seit das passiert ist. Ich bin nun mit dem heiligen Geist erfüllt und so nah mit Gott das ich mich freue zu sterben. Aber vorher habe ich noch einige Arbeit auf der Erde zu tun. Ich möchte der jungen Generation helfen Gott kennen zu lernen, so wie ich es getan habe. Gott ist absolut nicht so, wie ich es früher immer dachte. Die Bibel ist kein Buch von Verboten und Gesetzen. Es ist ein Buch von Verheißungen und Wahrheit. Alles in diesem Buch ist wahr. Wenn Du Jesus bittest in dein Herz zu kommen, musst Du ihm nicht gehorsam sein ... Du willst es einfach!
Sieh, wenn Dein Leben wertlos erscheint und Du bist innerlich verletzt, ruft Dich Gott. Schmerz führt uns in die Arme des lebendigen Gottes. Alles im Leben hat mit betreten und verlassen zu tun. Treffe Deine Entscheidung den Schmerz zu verlassen und Frieden zu betreten.
Um selbst herauszufinden ob das was ich sage wahr ist, alles was Du tun musst ist Jesus in Dein Leben zu lassen. Bete einfach „JESUS CHRISTUS, BITTE VERGIB MIR MEINE SÜNDEN UND SEI MEIN HERR UND RETTER. GIB MIR DEINEN HEILIGEN GEIST INS HERZ UND VERÄNDERE MICH DURCH UND DURCH. DANKE... AMEN“
Herr, ich möchte Dich um einen speziellen Gefallen bitten. Bitte gib Dich den Leuten die auf meine Seite kommen zu erkennen und lass sie Dich als Herrn und Retter auf einen sehr speziellen und innige Weise erkennen wie Du es für mich getan hast.
Zeige ihnen wie sehr Du sie liebst und wie real Du bist. Zeige ihnen das Sie für immer Leben werden. Amen.
Jetzt liegt es an Dir. Klopf an die Tür, und Gott wird öffnen. Suche ihn und Du wirst ihn finden. Bitte ihn und er wird geben. Lese die Zusagen die er in der Bibel gibt. Sprich zu ihm wie Du mit jemanden sprichst den Du liebst. Triff Dich und rede mit Leuten die an Jesus Glauben. Du wirst das unsichtbare sehen und das unmögliche tun. Du wirst das Leben auf eine ganz neue Art sehen. Peace.
Head
25.11.06 18:48
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung